Bariton Rafael Bruck erhält Förderpreis der Theaterfreunde

Am 25. Juni wird der Sänger im Rahmen der Veranstaltung „TheaterMenschen persönlich‘‘ im Studio des Theaters Mönchengladbach ausgezeichnet.

Alle zwei Jahre verleihen die Freunde des Theaters Mönchengladbach einen Förderpreis an einen jungen Künstler des Theaters Krefeld und Mönchengladbach. In diesem Jahr wird der Sänger Rafael Bruck mit dem mit 1 .500 Euro dotierten Preis ausgezeichnet und für seine herausragende Entwicklung gewürdigt. Die Verleihung findet im Rahmen der Veranstaltung „TheaterMenschen persönlich‘‘ statt.

Der Bariton Rafael Bruck ist seit der Spielzeit 2012/13 festes Mitglied des Musiktheaterensembles und war u.a. bereits als Graf Almaviva in „Die Hochzeit des Figaro“, Lescaut in Jules Massenets Oper „Manon“, Figaro in Rossinis „Der Barbier von Sevilla, Heerrufer in Richard Wagners „Lohengrin“ und der Titelpartie in „Hamlet“ von Ambroise Thomas zu hören. Weitere Engagements führten ihn bisher nach Coburg, Essen, Gütersloh und Wolfsburg.

Montag, 25. Juni 2018, 19.30 Uhr, Theater Mönchengladbach, Studio.
Der Eintritt ist frei! Freiwillige Spenden für die Freunde des Theaters sind willkommen.