„Wir sind Borussia“ mit Bonhof und Delling

Am 21. März hatte der Verein seine Sponsoren ins Theater eingeladen. Als Überraschungsgäste standen Rainer Bonhof und Gerd Delling auf der Bühne.

Die Fußball-Revue „Wir sind Borussia“ ist nach wie vor die Erfolgsproduktion am Theater Mönchengladbach. Bisher wurden 14.000 Tickets verkauft und sechs Zusatztermine disponiert. Gestern fand eine ganz besondere Vorstellung statt: Borussia Mönchengladbach hatte Sponsoren, Mitarbeiter und Pressevertreter eingeladen. Die rund 400 Zuschauer konnten dabei unter anderem einen Überraschungsauftritt von Rainer Bonhof und Gerhard Delling erleben, für den die Autoren Martin Maier-Bode und Tobias Wessler kurzerhand eine Szene umgeschrieben hatten.

Eröffnet wurde der Abend durch VfL-Präsident Rolf Königs, der in seiner Rede auf der Bühne noch einmal die Entstehungsgeschichte von „Wir sind Borussia“ Revue passieren ließ, das Stück als „Riesenerfolg für das Theater und für Borussia“ bezeichnete und die Zusammenarbeit mit dem Theaterteam lobte.

„Wir sind Borussia“ wurde als Auftragswerk unter dem Motto „Eine Revue von Fans für Fans“ exklusiv für das Theater Krefeld und Mönchengladbach geschrieben und in Kooperation mit der Borussia realisiert. Das Schauspielensemble erzählt zu Live-Musik und alten Filmaufnahmen des Gladbacher Traditionsvereins witzige und berührende Geschichten von Fußballfans, wie sie auch das echte Leben kennt.

In der zweiten Hälfte des Stücks hatten Rainer Bonhof und Gerd Delling einen kurzen Überraschungsauftritt: Der echte Delling traf auf den Bühnen-Delling, gespielt von Christopher Wintgens, und wurde dann von Rainer Bonhof – „Komm Gerd, wir gehen“ – wieder ‚abgeholt‘. Das Publikum war begeistert und die beiden Sportprofis genossen ihren Einsatz sichtlich.

Tickets sind aktuell nur noch für die Vorstellungen am 30. Mai und 29. Juni erhältlich.