Wettbewerb „Bühne frei“

für junge Musiker/innen aus der Region Niederrhein

Der Wettbewerb „Bühne frei“ 2017/18 - Erste Wertungsrunde

Am Samstag, 17. März, findet ab 11 Uhr im Theater Mönchengladbach die erste Wertungsrunde des Wettbewerbs statt. Erneut wird sie öffentlich ausgetragen. Treffpunkt für Wettbewerbszuhörer ist der Bühneneingang des Theaters.

Der Wettbewerb beginnt mit der Wertung Gitarre solo. Ab 11.15 Uhr sind Holzbläser an der Reihe, ab 12.45 Uhr zwei Kandidaten mit Blechblasinstrumenten. Zum Abschluss des Wettbewerbstags ist um 13.15 eine Pianistin zu hören.

Das Alter aller Kandidaten/innen liegt zwischen 10 und 17 Jahren.

Die zweite  Wettbewerbsrunde folgt am Sonntag, 27. Mai 2018, Musikschule Mönchengladbach, Carl-Orff-Saal

Der  Wettbewerb  war diesmal ausgeschrieben für:
Bläser/innen bis 16 Jahre (bis Jahrgang 2001)
Pianisten/innen bis 18 Jahre (bis Jahrgang 1999)
Gitarristen/innen bis 18 Jahre (bis Jahrgang 1999)
jeweils in der Solowertung

 

Downloads:
Bühne frei_17_18_Beschreibung des Wettbewerbs
Flyer_Wettbewerb_Bühne_frei_17_18

 

Beschreibung des Wettbewerbs

Als außergewöhnliche und innovative Initiative für den musikalischen Nachwuchs am Niederrhein rief GMD Mihkel Kütson zu Beginn seiner Amtszeit den Wettbewerb „Bühne frei“ ins Leben. Dieser Wettbewerb gibt den junge Musiker/innen die Chance, zum ersten Mal im Leben mit einem professionellen Orchester im Sinfoniekonzert aufzutreten: Die Preistäger des Wettbewerbs konzertieren im 7. Sinfoniekonzerts gemeinsam mit den Niederrheinischen Sinfonikern. Die Preisträger treten hierbei als Solisten  auf, die Sinfoniker übernehmen – wie bei ihren renommierten Gastkünstlern – die Begleitrolle.

Bereits in den vergangenen fünf Wettbewerbsjahren sind viele sehr talentierte junge Musikerinnen und Musiker Kütsons Aufruf gefolgt. Umso gespannter warten GMD Mihkel Kütson und sein Team darauf, welche Talente sich diesmal bewerben.