André Parfenov

Biografie

André Parfenov, 1972 in Russland geboren, besuchte die Spezial-Musikschule in Ufa, bevor er am Musikkollege Gnesinych und am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau Klavier studierte. Anschließend vervollständigte er seine Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen, wo er 2000 auch das Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss. Seine Lehrer waren Prof. G. Mirvis, Prof. I. Plotnikova und Prof. B. Bloch.

Seit 1998 ist André Parfenov als Solopianist und Repetitor für Ballett, Musiktheater, Schauspiel und Konzertwesen am Theater Krefeld und Mönchengladbach engagiert.

Zahlreiche Konzerttourneen führten ihn durch Deutschland sowie nach Frankreich, Russland, Rumänien und Polen. Er musizierte u. a. mit den Moskauer Sinfonikern, den Bochumer Symphonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen u. a. André Parfenov kann auf CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen verweisen. Er gibt Meisterkurse, komponiert, arrangiert, leitet verschiedene Musikfestivals und koordiniert Austauschprojekte zwischen russischen und deutschen Orchestern.

Am Theater Krefeld und Mönchengladbach erregte André Parfenov nicht nur im Rahmen der Balletturaufführung „Tschaikowskys Träume“ von Robert North überregionale Aufmerksamkeit mit seiner Interpretation des Tschaikowsky-Klavierkonzerts Nr. 1 in b-Moll. Auch in den Konzerten der Niederrheinischen Sinfoniker ist er stets als gefragter Pianist und Solist präsent, u. a. mit Werken wie dem Klavierkonzert Nr. 3 von Rachmaninow oder Gershwins „Rhapsodie in Blue“. André Parfenov hat die Arrangements für den erfolgreichen Zarzuela-Abend „Melodias Españolas“ geschrieben und diesen Abend musikalisch geleitet.

Ein weiterer Meilenstein seiner künstlerischen Vita war die Uraufführung der von ihm komponierten Ballettmusik für Sinfonieorchester in der Choreografie von Robert North unter dem Titel „Verlorene Kinder“. Dieses Ballett über das Flugzeugunglück 2002 bei Überlingen lief am Theater Krefeld und Mönchengladbach zwei Spielzeiten sehr erfolgreich und gewann 2014 den „Theater-Oscar“, einen Publikumspreis der „Rheinischen Post“.

2013 wurde André Parfenov mit dem Sonderpreis für Komposition der „Ensemblia“ Mönchengladbach ausgezeichnet. Der Präsident der Republik Baschkortostan (Baschkirien) ernannte ihn in Anerkennung seines künstlerischen Wirkens zum „Verdienten Künstler von Baschkortostan“.