Anja Panse

Biografie

Anja Panse absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Es folgten Engagements u.a. am Nationaltheater Weimar, Volkstheater Rostock, Staatstheater Kassel.
Seit 2009 ist sie als freischaffende Regisseurin tätig und inszenierte u.a. in Konstanz, Magdeburg, Rostock und Ingolstadt.
Ihre Inszenierung Nachtasyl (Gorki) erhielt beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen 2010 einen Solopreis, außerdem wurde ihre Version von Ein Sommernachtstraum beim internationalen Regiefestival Versionale mit einem Publikumspreis ausgezeichnet.
Die Inszenierung Der letzte Raucher (Kuntz) wurde 2012 zum Festival junger Schauspieler nach Bensheim eingeladen.
Nach ihrer erfolgreichen Inszenierung von Lutz Hübners „Frau Müller muss weg“ inszeniert Anja Panse jetzt am Gemeinschaftstheater G. E. Lessings Komödie „Minna von Barnhelm“.