Markus Heinrich

Biografie

Der in Warstein geborene Tenor nahm von 1986 bis 1989 Gesangsunterricht bei Anita Richartz-Freitag. 1988 gewann er den Förderpreis des Verbandes Deutscher Musikerzieher und konzertierender Künstler. Bis 1995 studierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Tasch Ohlsson. Er wirkte bei Opernproduktionen der Kammeroper Frankfurt, bei den Bad Hersfelder Festspielen und bei den Kaaseler Musiktagen mit. Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn u.a. nach Russland, Kanada, Israel und Frankreich.
Markus Heinrich ist seit der Spielzeit 1995/1996 Ensemblemitglied des Theaters Krefeld und Mönchengladbach, wo er in folgenden Partien zu erleben war: Pedrillo („Die Entführung aus dem Serail“), Monostatos („Die Zauberflöte“), Jaquino („Fidelio“), Wenzel („Die verkaufte Braut“), Scaramuccio („Ariadne auf Naxos“), Ganove („Kiss me, Kate“), Jan Janicki („Der Bettelstudent“), Armand Brissard („Der Graf von Luxemburg“), Peter Iwanow („Zar und Zimmermann“), Roman Cycowski („Die Comedian Harmonists“), Egon von Wildenhagen („Der Vetter aus Dingsda“), Truffaldino („Die Liebe zu den drei Orangen“), Gerald Bolingbroke („Me and My Girl“), Siegfried von Niederland („Die lustigen Nibelungen“), Junker Spärlich („Die lustigen Weiber von Windsor“), Basilio („Le nozze di Figaro“), Gustl („Das Land des Lächelns“), Dr. Blind („Die Fledermaus“), Mann 2 in der Musicalproduktion „I Love You, You’re Perfect, Now Change“ von Jimmy Roberts, Valzacchi („Der Rosenkavalier“), Durdles („Das Geheimnis des Edwin Drood“) und Wanja Kudrjasch („Katja Kabanowa“).