Markus Hennes

Biografie

Markus Hennes ist aus Mönchengladbach: Katholische Grundschule an der Von-der-Helm-Str., Math.- Nath.- Gymnasium.
Eigentlich Kunstgeschichte studierend war er im Nebenjob auch Kostüm-Ankleider am Theater Kr/Mg, machte Regie-Hospitanzen, begann im Theater-Jugendclub und an der freien Rheydter Bühne \“TheaterSpielplatz\“ zu spielen.
Er studierte Schauspiel an der Neuen Münchner Schauspielschule bei Ali Wunsch-König, im ersten Engagement am Theater Viel Lärm um Nichts in München spielte er die beiden \“Antipholusse\“ in Shakespeare´s \“Komödie der Irrungen\“.

Im folgenden Fest-Engagement an der Badischen Landesbühne Bruchsal spielte er unter anderem den Orlando in Shakespeare´s \“Wie es Euch gefällt\“, den Bruder in \“Pornographie\“ von Simon Stephens, er spielte den Tartuffe im gleichnamigen Stück von Moliére, in \“Wilhelm Tell\“ den Hermann Gessler, spielte in der Uraufführung von Gisela Elsner´s posthum veröffentlichten Roman \“Otto der Großaktionär\“ den Erpe, den Gajev in Tschechow´s \“Kirschgarten\“, Theseus und Oberon im \“Sommernachtstraum\“, den \“m/Cahit\“ in der Bühnenfassung von \“Gegen die Wand\“, und im \“Gott des Gemetzels\“ den Michel Houillé.

Die frei gearbeitete Produktion \“Die Bakchen\“ von Euripides in der Regie von Wolf E. Rahlfs gewann 2009 den 2. Jurypreis des Versionale Festivals für Theaterregie in Trient.

Seit 2014 lebt Markus Hennes in Köln und arbeitet als freier Schauspieler. Derzeit ist er am Freien Werkstatt Theater Köln im musikalischen Abend \“Treibsandkasten\“ zu sehen und als Alfred Allmers in Henrik Ibsen´s \“Klein Eyolf\“ am Theater unterm Dach Berlin.

Neben der Theaterarbeit ist Markus Hennes Teil des Ensembles RE-LOAD FUTURA/ 1. Deutsches Stromorchester des Performance – und Installationskünstlers Rochus Aust. Performance-Auftritte führten ihn nach Marseille-Provence 2013, nach Legnica/ Polen, und als Quadraphonist zur Eröffnung der Quadriennale Düsseldorf 2014.