Markus Wessiack

Biografie

Der gebürtige Österreicher Markus Wessiack erhielt als Kind Klavier- und Trompetenunterricht. Ab dem zwölften Lebensjahr war er Mitglied verschiedener Chöre, Vokalensembles und Brassbands. 1986 erhielt er ersten Gesangsunterricht im Konservatorium der Stadt Innsbruck und gleichzeitig eine Schauspielausbildung am Innsbrucker Kellertheater. Bis 1998 war er als Sänger und Schauspieler im regionalen Raum tätig, unter anderem am Innsbrucker Kellertheater, Stadttheater Bozen, Schlossbergspiele Rattenberg, Kindertheater „Die Kiste“, Innsbrucker Stadttheater und Musical Company Tirol. Im Oktober 1998 nahm er das Gesangsstudium im Tiroler Landeskonservatorium bei Karlheinz Hanser und in der Opernklasse bei Barbara Daniels, Edgar Seipenbusch und Dale Albright wieder auf und nahm an Kursen bei Kammersängerin Brigitte Fassbaender und Kammersänger Walter Berry teil. Er konzertierte unter anderem in der Philharmonie Berlin und der Hamburger Musikhalle. Seit Beginn der Spielzeit 2008/2009 ist er fest im Ensemble des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters. Dort verkörperte er Oberst Pickering in „My Fair Lady“, Doktor Bartolo in Rossinis „Der Barbier von Sevilla“, Sancho Pansa in Massenets Oper „Don Quichotte“, Vater und Hexe in der Kinderoper „Hänsel und Gretel“, Doktor Bartolo bzw. Antonio in „Die Hochzeit des Figaro“, Baron Zeta in „Die lustige Witwe“ und Schigolch in Alban Bergs „Lulu“. In der aktuellen Spielzeit ist er in folgenden Partien auf der Bühne zu erleben: Throttlebottle u.a. in „In 80 Tagen um die Welt Oder: Wieviele Opern passen in ein Musical?“, Luther/Crespel in „Hoffmanns Erzählungen“ und König in der Operette „Madame Pompadour“ von Leo Fall.