Olaf Scholz

Biografie

Der Klarinettist Olaf Scholz, geboren in Worms, studierte von 1995 bis 2001 bei Prof. Hans-Dietrich Klaus an der Hochschule für Musik in Detmold. Bereits 1999 legte er dort die Prüfung zum Diplommusiklehrer mit Hauptfach Klarinette ab. Nach der Reifeprüfung in Detmold absolvierte er an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Reiner Wehle ein Aufbaustudium, welches er 2003 mit hervorragendem Erfolg abschloss. Seit 2009 studiert er zusätzlich zu seiner Orchestertätigkeit an der Folkwang-Universität Essen bei Prof. Manfred Lindner auf Konzertexamen. Olaf Scholz war sowohl in der Badischen Staatskapelle Karlsruhe als auch im Gürzenich-Orchester Köln feste Aushilfe, bevor er 2001 als Solo-Klarinettist an die Komische Oper Berlin engagiert wurde. Von 2002 bis 2005 war er Klarinettist bei den Bochumer Symphonikern. Seit dem Jahr 2006 ist er erster Solo-Klarinettist der Niederrheinischen Sinfoniker. Der Musiker besuchte internationale Meisterkurse u. a. bei Johannes Peitz, war Stipendiat der Stiftung Villa Musica und Preisträger beim internationalen Musikwettbewerb Jeunesses Musicales für Klarinette Bukarest 2000. Beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb 2002 in Berlin erhielt er mit dem Cambini-Bläserquintett den 1. Preis.