Raphael Peter

Biografie

Der gebürtige Schweizer Raphael Peter erhielt seine Tanzausbildung ab August 2000 an der École de Danse Duse in Luzern, bevor er 2002 an die Ballettschule für das Opernhaus Zürich übernommen wurde. Im September 2006 begann Raphael Peter an der Ballettakademie der Hochschule für Musik und Theater München zu studieren und schloss im Juli 2009 erfolgreich seine Ausbildung ab. Erste Arbeitserfahrungen sammelte er zwei Jahre im Junioren-Ballett des Opernhauses Zürich unter der Leitung von Heinz Spoerli. In der Spielzeit 2011/2012 wechselte Raphael Peter vom Junioren-Ballett in die Haupt-Compagnie.
Bisherige Auftritte beinhalten die Ballettabende seiner Ausbildungsschule am Opernhaus Zürich, diverse Matineen der Heinz-Bosl-Stiftung an der Bayerischen Staatsoper München sowie Vorstellungen mit dem Zürcher Ballett, darunter Mats Ek’s „Dornröschen“ und Stücke von Heinz Spoerli wie „Le Sacre du Printemps“, „Wäre heute morgen und gestern jetzt“, „Ein Sommernachtstraum“, „Der Feuervogel“, „Das Lied von der Erde“, „Schwanensee“, „Raymonda“ und „Nussknacker“.
Seit 2012 ist Raphael Peter Mitglied des Theaters Krefeld und Mönchengladbach, wo er sich zunehmend auch mit solistischen Aufgaben profilieren konnte. 2016 wurde er mit dem Förderpreis des Vereins „Freunde des Theaters in Mönchengladbach“ und mit dem Theateroscar der „Rheinischen Post“ geehrt.