Valerie Eickhoff

Biografie

Die Mezzosopranistin Valerie Eickhoff wurde in Herdecke geboren und absolvierte nach dem Abitur am Friedrich-Harkort-Gymnasium ein Gesangsstudium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Diverse Akademien und Stipendien, u.a.: zweijährige Ausbildungsförderung durch die Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung, Teilnahme an der „Detmolder Sommerakademie“, 2014 und 2015 Teilnahme bei „Academia Vocalis“ Internationaler Meisterkurs bei Prof. Konrad Jarnot, 2016 einjähriges Stipendium durch „Deutschlandstipendium“, 2017 dreijähriges Stipendium durch Stiftung Live Music Now Rhein-Ruhr e.V., zweijähriges Stipendium durch „Horst und Gretl Will – Stiftung“ Köln, Teilnahme am „Eppaner Liedsommer“ Internationaler Meisterkurs bei KS Brigitte Fassbaender und Stipendiatin des Richard Wagner Verband Düsseldorf e.V. Auftritte innerhalb von Hochschulproduktionen wie „Die Fledermaus“ (Prinz Orlowsky), „Il mondo della Luna“ (Lisetta) und „Cenerentola“ (Titelrolle).

Mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 ist Valerie Eickhoff Mitglied im Opernstudio Niederrhein.