2. Chorkonzert

2. Chorkonzert

Der Niederrheinische Konzertchor trifft die Blechbläser!
Dirigentin Maria Benyumova

Claudio Monteverdi (1567-1643) (bearb. Matthias Linke)
Deus in adjutorium

Claudio Monteverdi (bearb. Robert King)
Sonata sopra „Sancta Maria ora pro nobis“

Giovanni Gabrieli (1557-1612) (bearb. James Ackley)
Canzon da sonar duodecimi toni Nr. 43

Heinrich Schütz (1585-1672)
An den Wassern zu Babel. Psalm 137

Joseph Jongen (1873-1953)
Messe en l’honneur du Saint-Sacrement op. 130

 

Im 2. Chorkonzert trifft der Niederrheinische Konzertchor die Blechbläser der Niederrheinischen Sinfoniker! So eröffnen die Blechbläser den Abend mit Claudio Monteverdis festlich-strahlendem „Deus in adjutorium“. Sehr bewegt ist hingegen seine Sonata sopra „Sancta Maria ora pro nobis“, in der elfmalige Ruf zur Gottesmutter von der Sopranistin Julia Danz gesungen wird. Neuer strahlender Glanz folgt mit Giovanni Gabrielis „Canzon da sonar duodecimi toni“. Als sehr eindringlich, mit vielen lautmalerischen Momenten erweist sich die  Vertonung des 137. Psalms „An den Wassern zu Babel“ von Heinrich Schütz.

Den gemeinsamen Höhepunkt des Konzerts bildet die klangintensive Messe en l’honneur du Saint-Sacrement op. 130 des belgischen Komponisten Joseph Jongen. Zu der Besetzung des sehr komplexen Werks wurde er wohl durch die Chorwerke Gabrielis mit Orgel und Blechbläsern angeregt. Der stärkere Gebrauch der kontrapunktischen Setzweise geht auf Jongens lebenslangen Freund Georges Alexis zurück. Neben Julia Danz sind in der Messe auch Agnes Thorsteins, Xianghu Alexander Liu und Shinyoung Yeo als Solisten zu hören. Dirigentin des Abends ist Chordirektorin Maria Benyumova.