5. Kammerkonzert - Cello!

5. Kammerkonzert - Cello!


Isaac Albéniz (1860 – 1909) (bearb. Kathleen Chase-Roberts)
„Sevilla“ aus der Suite española op. 47

Luigi Forino (1868 – 1936)
Preghiere op. 27 Nr. 3 („San Francesco parla alle tortore“)

Krzysztof Penderecki (geb. 1933)
Agnus Dei

Sofia Gubaidulina (geb. 1931)
Am Rande des Abgrunds

Heitor Villa-Lobos (1887 – 1959)
Bachianas Brasileiras Nr. 5

Jeder Musikfreund, der den warmen, gerne als besonders leidenschaftlich empfundenen Klang des Cellos liebt, sollte das 5. Kammerkonzert nicht verpassen. Als Besonderheit präsentiert sich an dem Konzertvormittag die gesamte Cellogruppe der Niederrheinischen Sinfoniker, sowohl mit Werken, die eigens für diese vollklingende Besetzung geschrieben wurden als auch mit Arrangements für acht Celli. Dabei wird eine große Bandbreite an musikalischen Eindrücken zu erleben sein: Mit „Sevilla“ aus der „Suite Española“ von Isaac Albéniz und den „Bachianas Brasileiras Nr. 5“ von Heitor Villa-Lobos bringen die Cellisten südländisches Flair in den Konzertsaal. Für Gänsehautmomente sorgt hingegen Sofia Gubaidulina sehr bildhaftes „Am Rande des Abgrunds“. Treten den Cellisten hier die Schlagzeuger Dominik Lang und Carsten Didjurgis mit zwei Aquaphonen zur Seite, ist in den „Bachianas Brasileiras“ Susanne Seefing aus dem Musiktheaterensemble mit von der Partie.