Autor zu Gast: Chris Kraus liest aus "Sommerfrauen Winterfrauen"

Autor zu Gast: Chris Kraus liest aus "Sommerfrauen Winterfrauen"


Der andere Buchladen präsentiert in der Reihe „Autor zu Gast“ am Dienstag, den 9. Oktober im Theater Krefeld eine Lesung mit Chris Kraus.

Chris Kraus, erfolgreicher Filmregisseur („Vier Minuten“, „Poll“, „Die Blumen von gestern“ u.a.) und Romancier („Das kalte Blut“, woraus er letztes Jahr auf Einladung des anderen Buchladens in Krefeld las) folgt in seinem neuen Buch dem Regiestudenten Jonas nach New York. Jonas soll einen Underground-Film über Sex drehen, ein Auftrag des Berliner Regisseurs Lila von Dornbusch. Aber wie soll der überforderte Regiestudent ausgerechnet in der düstersten Ecke der Lower East Side und umgeben von gestrandeten Künstlerexistenzen einen Film drehen? Alles läuft aus dem Ruder, als Jonas nicht nur der „Sommerfrau“ Nele begegnet, sondern außerdem seiner eigenen ungeheuerlichen Familiengeschichte. Ein schillernder Liebes- und Künstlerroman im New York der neunziger Jahre.

Chris Kraus studierte Regie und arbeitete als dramaturgischer Berater und Buchautor für Volker Schlöndorff, Rosa von Praunheim, Detlev Buck und andere Regisseure. Für das Fernsehen übernahm er mehrere Auftragsarbeiten. „Vier Minuten“ wurde an der Kinokasse zu einem der erfolgreichsten deutschen Kinofilme des Jahres und gewann weltweit mehr als 60 internationale Filmpreise , u. a. den Deutschen Filmpreis 2007, die „goldene Lola“ für den besten Film. Sein Debüt als Opernregisseur gab Chris Kraus mit Ludwig van Beethovens „Fidelio“ 2008 am Teatro Valli di Reggio nell’Emilia zusammen mit dem Dirigenten Claudio Abbado. Die Inszenierung gewann den in Italien renommiertesten Opernpreis, den „Premio Abbiati“, in der Kategorie „Beste Inszenierung des Jahres“.

Herr Kraus wird dazu einen längeren Filmausschnitt (ca. 15 – 20 Min.) zeigen, der thematisch sehr eng mit seinem neuen Buch, das mehrere autobiographische Bezüge aufweist, verknüpft ist.

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20 Uhr
Theater Krefeld, Glasfoyer,
Eintritt 9 €

Tickets sind an der Abendkasse erhältlich.

© Maurice Haas, Diogenes Verlag