Vorheriges
Nächstes
Gastspiel: Draußen vor der Tür

Gastspiel: Draußen vor der Tür

von Wolfgang Borchert. Eine Aufführung des Tmuna-Theaters aus Tel Aviv.

Besuch aus Tel Aviv! Die Inszenierung von Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“, die Matthias Gehrt zu Beginn des Jahres mit dem Ensemble des israelischen Tmuna-Theaters erarbeitet hat, wird im Rahmen eines einmaligen Gastspiels in der Fabrik Heeder gezeigt.

Konzeptionell verwandt mit der über drei Spielzeiten hinweg am hiesigen Theater gezeigten Aufführung, ist doch vieles ganz anders. Wie Adrian Linke wird auch der israelische Schauspieler Alon Openhaim nach wenigen Minuten triefend nass sein und die Rolle des verstörten Soldaten „Beckmann“ weitgehend im Regen spielen. Auch er wird einem Oberst, einem Kabarett-Direktor und am Ende Gott begegnen. Aber dieser Schauspieler kennt wie all seine Mitspielerinnen und Mitspieler den Krieg aus nächster Nähe. Mehrjähriger Wehrdienst ist in Israel für Frauen und Männer Pflicht. Und Traumatisierung von Soldaten ein großes, oft verschwiegenes Thema.

Geschrieben 1946, wurde „Draußen vor der Tür“ nach über 70 Jahren von Matthias Gehrt als hebräische Erstaufführung inszeniert und hat in den israelischen Medien, aber auch in der Tel Aviver Theaterszene erhebliche Wellen geschlagen. Die Krefelder Theaterfreunde ermöglichen es, dass diese Inszenierung auch in Krefeld zu sehen ist.

Gespielt wird in hebräischer Sprache mit deutscher Übertitelung. Nach der Aufführung um 17 Uhr wird es ein Publikumsgespräch geben. Mit einem Glas Wein lassen wir den Abend – nach der Vorstellung um  20 Uhr – im Hof der Fabrik Heeder mit Ihnen und unseren Gästen aus Israel sommerlich ausklingen.

Es spielen Dori Engel, Yael Nivron, Maya Har-Zion, Alon Openhaim und Eyal Shecter.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

GB_ HKS 44_1