„Von Frauenhand vertont“

„Von Frauenhand vertont“

Goethe-Vertonungen von Komponistinnen

Hand aufs Herz: wie viele Komponistinnen kennen Sie?  Die Musikgeschichte ist eindeutig männlich ausgerichtet  und es ist weitgehend unbekannt, dass es auch zahlreiche Frauen gab, die inspiriert und erfolgreich komponierten. Mezzosopranistin und Ensemblemitglied Susanne Seefing möchte hier „Korrekturarbeit“ leisten und hat einen szenischen Liederabend konzipiert, der Lieder von Komponistinnen in den Fokus rückt. Bei ihrer Programmauswahl hat sie dabei Kompositionen von Frauen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert berücksichtigt und die dramaturgische Klammer gewählt, dass es sich jeweils um Vertonungen von Goethe-Texten handelt. Der deutsche Dichterfürst wird bei diesem Liederabend sogar  in persona  auftreten und einzelne Lieder der Komponistinnen kommentieren und interpretieren.

Dieser Liederabend bietet eine veritable Entdeckungsreise mit höchst interessanten Kompositionen von Pauline Viardot, Corona Schröter, Fanny Hensel, Clara Schumann, Mathilde Kralik von Meyerswalden, u.a.

Mit: Panagiota Sofroniadou*, Susanne Seefing, Agnes Thorsteins*; Markus Heinrich, Alexander Kalina*, Alexander Liu* (Gesang);

Am Klavier: Karsten Seefing und Armando Elizondo*

* Mitglied im Opernstudio Niederrhein.