Zu Gast: David Grossman

Zu Gast: David Grossman

Der israelische Schriftsteller im Gespräch mit Dedi Baron

David Grossmans Theaterstück „Aus der Zeit fallen“ – inszeniert von Dedi Baron – hat am 24. Mai 2018 in der Fabrik Heeder Premiere.

Am Tag nach der Premiere ist David Grossman persönlich zu Gast in der Krefelder Mediothek. Der weltweit vielgelesene Schriftsteller wird von der ebenfalls aus Israel stammenden Regisseurin Dedi Baron zu Werk und Leben befragt.

David Grossman wurde 1954 in Jerusalem geboren und gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. Seit Jahrzehnten engagiert er sich auch als Friedensaktivist. Während des Studiums (Philosophie und Theater) setzte Grossman seine Arbeit bei Radio Israel fort, wo er schon als Zehnjähriger eine Kindersendung moderierte. Als er sich 1988 weigerte, die Nachricht zu unterdrücken, dass die Palästinenser einen eigenen Staat ausgerufen hatten, wurde er vom Radiosender gefeuert.
1982 veröffentlichte der Schriftsteller seinen ersten Roman, Das Lächeln des Lammes (auf Deutsch 1988 im Hanser Verlag erschienen). Seitdem schrieb er mehr als 20 Bücher – Romane, politische Reportagen, Kinderbücher, Essays –, die in mehr als 30 Sprachen übersetzt worden sind. Zu seinen Werken gehören unter andrem Stichwort Liebe (Roman, 1986), Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Roman, 2009), Aus der Zeit fallen (2013), Kommt ein Pferd in die Bar (Roman, 2016) und Die Sonnenprinzessin (Kinderbuch, 2016).

Mit freundlicher Unterstützung der  Gesellschaft der Freunde des Krefelder Theaters e.V., in Zusammenarbeit mit der Mediothek Krefeld.