30. Mai 2022

Förderpreis für Katharina Kurschat

Seit der Spielzeit 2020/21 ist Katharina Kurschat festes Ensemblemitglied in der Sparte Schauspiel am Theater Krefeld und Mönchgengladbach. Jetzt erhielt die junge Künstlerin als Anerkennung ihrer künstlerischen Arbeit und als Ansporn für ihren weiteren Weg den Förderpreis der Theaterfreunde Mönchengladbach – nach einer Vorstellung ihres Stücks „Procedure Ada 2.0“, in dem sie auch die Hauptrolle spielt.

Katharina Kurschat überzeugt nicht nur als visionäre Mathematikerin Ada Lovelace, sondern bewies ihr vielseitiges Können, ihre überzeugende Wandlungsfähigkeit und ihre leidenschaftliche Energie auf der Bühne u.a. auch als Recha in Lessings „Nathan der Weise“, als Herbert Georg Beutler, genannt Newton in Dürrenmatts „Die Physiker“, Nell in „Endspiel“ von Beckett, Irina in Tschechows „Drei Schwestern“ oder Paula in der Komödie „Der Raub der Sabinerinnen“ von Franz und Paul von Schönthan.

Ab dem 4. Juni ist sie im Theater Krefeld in dem modernen Familiendrama „Vögel“ von Wajdi Mouawad zu erleben, der großen Abschiedsinszenierung von Schauspieldirektor Matthias Gehrt.