Luiza Bardan

Musiktheater

Biografie

Die junge Mezzosopranistin Luiza Bardan wurde 1998 in Odessa geboren. In 2015 absolvierte sie die Spezial-Musikschule von Stoljarski für hochbegabte Kinder. Dort erhielt sie seit ihrem 6. Lebensjahr ihre ersten professionellen musikalischen Fähigkeiten. In dem gleichen Jahr begann sie ihr Jungstudium an dem Odessa Nationale Nezhdanova Konservatorium. Seit 2019 studiert sie an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf in der Klasse von Professor Konrad Jarnot.
Bereits als Kind sang sie in verschiedenen Chören und Ensembles und trat mit 13 Jahren erstmals auf der Bühne des nationalen Opernhauses und Philharmonie in Odessa unter der Leitung von Oksana Lyniv auf. 2015 folgte der Gewinn des Grand Prix des allukrainisches Gesangwettbewerbs Stern des Landes. Meisterkurse bei Anna Samuil, Enriko Facini sowie Galina Polivanova boten der jungen Sängerin die Gelegenheit zur weiteren musikalischen Aus- und Weiterbildung.
2021 war sie in Szenen aus Goethes Faust von Robert Schumann beim Schumannfest Düsseldorf und in der Tonhalle Düsseldorf bei der Kantate von Norbert Laufer für Orchester und vier Solisten zu erleben. An der Deutschen Oper am Rhein gastiert sie in der Spielzeit 2021/22 in der Rolle der Glascha in Janáceks Katja Kabanova.