fbpx

Konzerte

7. Sinfoniekonzert

Leitung Besetzung

13. Juni 2023 – 16. Juni 2023

Extras Konzerteinführung: jeweils um 19.15 Uhr

  • Charles Tomlinson Griffes The Pleasure Dome of Kubla Khan op. 8
  • Samuel Barber Cellokonzert op. 22, Adagio for strings
  • Florence Price Sinfonie Nr. 3 c-Moll

Angeregt durch Samuel Taylor Coleridges mysteriös-phantastisches Gedicht Kubla Khan, schrieb Charles Tomlinson Griffes eine ebensolche Tondichtung.

Samuel Barbers Cellokonzert prägen dagegen Dramatik, Schmerz, Kampfeswille, aber auch zarte Schönheit. Die immensen spieltechnischen Anforderungen verdankt das Werk der Virtuosität von Raya Garbousova, für die es entstand.

Hohe Emotionalität, Trauer und Schmerz bestimmen auch Barbers berühmteste Komposition, das Adagio for strings.

Wehrte sich Barber stets dagegen, auf dieses Adagio reduziert zu werden, musste Florence Price für die Anerkennung ihres Schaffens gegen zwei andere „Hürden“ kämpfen: Sie war eine Frau und Afroamerikanerin. In ihrer optimistisch-selbstbewussten dritten Sinfonie mit der Verbindung von Spirituals mit westlichen Kompositionstechniken beweist sie, warum sie als eine der wichtigsten Komponistinnen des 20. Jahrhunderts gelten muss.

„Florence Price präsentiert uns in ihrer 3. Sinfonie kurzweilige und mitreißende Musik aus dem Jahre 1938. Sie trifft genau den Geist, den ich mir unter amerikanischer Musik aus diesem Jahrzehnt vorstelle, aber die ich in dieser Form noch nie so gehört habe. Ich entdecke Anklänge an Gershwin oder einen reinkarnierten Dvorak, manchmal klingt es wie Bernard Herrmann.“ Georg Ruppert, Kontrabassist