fbpx

Antigoni Chalkia

Biografie

Die griechische Sopranistin Antigoni Chalkia absolvierte ihr Bachelor-Studium an der Universität von Macedonia in Thessaloniki (Klasse M. Thoidou, A. Kathariou) und studiert seit 2017 im Studienfach „Master of Voice Performance“ (Klasse Frau Prof. Rachel Robins) an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Seit 2018 ist sie außerdem Stipendiatin der „Akademie von Athen“ und war 2019/2020 Akademistin der Chorakademie des WDR Rundfunkchores, wo sie seit dieser Zeit immer wieder als Gastsängerin engagiert ist. Im Laufe ihrer Gesangsausbildung erhielt sie künstlerische Impulse in Griechenland, Deutschland und Frankreich u.a. von M.Boulogianni, R.Robins, B.Holtbernd, N.Spanos, E. Giannoulidou, E. Mouratidou, A.Christofelli, P. Forget sowie S.Kammer im Bereich Neue Musik. Seit mehreren Jahren singt sie Konzerte aller Art im deutschsprachigen Raum, sowie in Griechenland (z.B. solistischer Auftritt 2017 mit dem State Orchester von Thessaloniki beim offiziellen Weihnachtskonzert im „Magnificat“ von John Rutter, unter der Leitung von Zoi Tsokanou). Auf der Opernbühne war Antigoni Chalkia u.a. zu hören in der Rolle einer Prinzessin in „Der Schneeritter” von C.A.Cui im Kolosseum Theater in Thessaloniki. 2018 übernahm sie in der Hochschulproduktion der Folkwang Universität die Rolle der Bergère in Maurice Ravels „L’enfant et les sortilèges“. Weitere Theater Erfahrungen konnte sie auch durch ihre Mitwirkung am Projekt “Mehrstimmige Notenständer” unter der Leitung von N. Voudouris gewinnen, einer Kooperation des Staatlichen Theaters von Nordgriechenland und der Universität von Macedonia. 2020 gewann Antigoni Chalkia mit ihrer Orgelpartnerin den 2.Preis sowie auch den Publikumspreis beim 5.Internationalen Wettbewerb für Gesang und Orgel. Zusätzlich qualifizierte sie sich für die 1.Finalrunde des Bundeswettbewerbs Gesang in Berlin.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!