Chelsea Kolic

Biografie

Die kanadische Sopranistin Chelsea Kolić schloss ihren Bachelor of Music (Voice Performance) an der McGill University (Montréal, Kanada) unter der Leitung der Sopranistin Joanne Kolomyjec ab und hat kürzlich an der Universität Mozarteum in Salzburg zweimal Master of Music (Lied/Oratorium und Oper ) unter der Leitung von Barbara Bonney, Wolfgang Holzmair, Gernot Sahler und Alexander von Pfeil abgeschlossen. Die Rollen, die sie gespielt und studiert hat, umfassen Susanna (Mozarts ‚Le Nozze di Figaro‘), Vitellia (‚La clemenza di Tito), Pamina (‚Die Zauberflöte‘), Äanchen (von Webers ‚Der Freischütz‘), Morgana und Oberto (Händels ‚Alcina‘), Mrs. Julian (Brittens ‚Owen Wingrave‘), Leocadia (Boesmans ‚Reigen‘), und Dater #16 (in der kanadischen Premiere von Chings ‚Speed Dating Tonight!‘). Zu ihren Chorerfahrungen zählen Engagements bei den Salzburger Festspielen (Österreich), am Theater Osnabrück (Deutschland), an der Opera McGill und an der Opera Hamilton (Kanada). Bereits seit dem Jahr 2002 sammelte Chelsea auch an vielen Solo- und Chor-Konzerten in Kanada, Italien, Spanien und Österreich teilgenommen. Sie wird für die Spielzeit 2020/2021 als Mitglied des Chors am Theater Krefeld und Mönchengladbach teilnehmen.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!