fbpx

David Esteban

Biografie

David Esteban, italo-ecuadorianischer Tenor, entwickelte bereits in frühester Kindheit seine Leidenschaft für den Gesang. Er absolvierte sein Gesangsstudium am Konservatorium in Neapel, Italien, das er mit einem Bachelor abschloss. 2014/15 wurde er Mitglied des Centro de Perfeccionamento Placido Domingo in Valencia und Schüler der renommierten Gesangspädagogin M. Mara Naddei. Anschließend erwarb er einen Masterabschluss am Konservatorium von Valencia (M. Ofelia Sala) sowie an der Opernschule Stuttgart (M. Teru Yoshihara).

Seine ersten Rollen waren Flavio in „Norma“ und Abdallo in „Nabucco“ am Palau de les Arts in Valencia, Duca di Mantova in „Rigoletto“ am Wilhelma Theater in Stuttgart, Don José in „Carmen“ beim Internationalen Festival Kammeroper Schloss Rheinsberg, im Auditorio de Zaragoza und am Nationaltheater in Tirana,  Rodolfo in „La bohème“ in der Stadthalle Balingen sowie Tamino in „Die Zauberflöte“ im Kulturzentrum von Busan, Südkorea.

Im Konzertbereich hat David Esteban u.a. Anton Bruckners Te Deum in der Liederhalle Stuttgart, Gioacchino Rossinis Petite Messe Solennelle in Stuttgart, Bergamo und Pavia sowie Giuseppe Verdis Requiem in Herrenberg gesungen.

Er nahm an vielen Meisterklassen teil, mit Künstlerpersönlichkeiten wie Francisco Araiza, Monserrat Caballé, Franca Mattiucci, Roger Vignoles, Manuela Custer, Ana Luisa Chova, Enedina Lloris und Margaret Honig. Er setzt seine Gesangsentwicklung mit Angelo Raciti, Giorgio Tieppo und seinem persönlichen Mentor  Piero Visconti fort. 2020 nahm er an der Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg teil und arbeitete mit Laura Aikin, Graciela Araya, Friedemann Roehlig, Mary Mills.

Seit 2018/19 ist David Esteban Ensemblemitglied am Theater Krefeld und Mönchengladbach und trat hier bislang in folgenden Rollen auf: Tamino in „Die Zauberflöte“, Laertes in „Hamlet“, Chevalier de la Force in „Les Dialogues des Carmélites“, Ismaele in „Nabucco“, Narr in „Boris Godunov“, Orpheus in „Orpheus in der Unterwelt“, Duca di Mantova in „Rigoletto“, Narraboth in „Salome“ und Prinz in „Rusalka“.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!