Metìn Yílmaz

Biografie

Metìn Yílmaz ist ein kurdischer Kavalspieler, Komponist und Performer aus der Türkei.

Er begann seine Musikkarriere als klassischer Gitarrist in diversen Ensembles im kurdischen Kulturzentrum MKM (Mesopotamisches Kultur Zentrum) in Istanbul.

Durch die Begegnung mit den Kavallehrern Osman Aktas und Sinan Celik begeisterte er sich zunehmend für die Kaval, eine in Kurdistan, der Türkei und auf dem Balkan verbreitete Flöte. Metìn Yílmaz begann, die Kaval professionell zu spielen, sie wurde sein Hauptinstrument.

Ab 2005 fand er die Möglichkeit, in Deutschland mit einer großen Zahl von kurdischen, türkischen und deutschen Musikern zusammenzuarbeiten. Unter anderem spielte er 2008 mit den Bremer Philharmonikern in der Opernadaption des Films „Gegen die Wand“.

2009 siedelte er nach Australien über, wo er zwei Ensembles gründete, mit denen er erfolgreich tourte und Konzerte an so berühmten Orten wie dem Opernhaus Sydney gab.

Zurzeit lebt Metìn Yílmaz wieder in Deutschland, mit der Absicht, neue Projekte im Musik- und Theaterbereich zu entwickeln.