4. Kammerkonzert 19/20

4. Kammerkonzert 19/20

The French Connection

„The French Connection“ – so lautet der Titel des bekanntesten Romans von Robin Moore über zwei Undercoveragenten in New York. Die Verfilmung aus dem Jahre 1971 wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet. „The French Connection“ ist aber auch der Name eines britischen Modelabels und eines Cocktails aus Cognac und Amaretto. Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker haben diesen Titel nun als Motto für ein abwechslungsreiches Kammerkonzertprogramm aus französischer oder auf Frankreich bezogener Musik gewählt. Die bekannte Suite aus der „Geschichte vom Soldaten“ von Igor Strawinsky ist ebenso zu hören wie die beschwingte Tarantella von Camille Saint-Saëns. Aber auch musikalische Überraschungen werden nicht fehlen, darunter Guillaume Connessons „Techno Parade“ und André Jolivets „Chant des Linos“.

Guillaume Connesson (geb. 1970) Techno Parade für Flöte, Klarinette und Klavier
Camille Saint-Saëns (1835 – 1921) Tarantella op. 6
Igor Strawinsky (1882 – 1971) Suite aus „L’Histoire du soldat“
André Jolivet (1905 – 1974) Chant de Linos
Thierry Escaich (geb. 1965) Scènes d‘enfants au crépuscule