Jazz im Foyer 2019

Jazz im Foyer 2019

Le Septuor de Grand Matin mit Peter Ehwald

///// Eine Kooperation zwischen Jazzklub Krefeld und Theater Krefeld und Mönchengladbach.

LE SEPTUOR DE GRAND MATIN

Peter Ehwald – Saxophon, Komposition
Almut Kühne – Gesang
Richard Koch – Trompete,
Kathrin Pechlof – Harfe
Stefan Schultze – Piano
Mathias Akeo Nowak – Bass
John Schröder – Schlagzeug

Die „Grand Matin“, die Zeit vor Sonnenaufgang, hat sich der Komponist und Saxophonist Peter Ehwald ausgesucht, um seine hochkomplexen Stücke für Le Septuor de Grand Matin zu entwickeln. Das dabei entstandene Material ist von atemberaubender Leichtigkeit, Schönheit und Klarheit. Eine Zeitreise der besonderen Art zwischen der organisatorische Strenge der europäischen Musik des frühen 20. Jahrhunderts und dem befreiten Jazz der 70er Jahre. Vocalistin Almut Kühne sorgt mit ihrer Stimme für feine und gleichzeitig sehr prägende Elemente im musikalischen Gesamtgebilde der renommierten Musiker.

///// Joshua Redman, Erika Stucky, Vijay Iyer, Iiro Rantala, Phronesis, The Bad Plus … Die seit nun mehr dreizehn Jahren andauernde Zusammenarbeit zwischen dem Jazzklub Krefeld e. V. und dem Theater Krefeld liest sich wie ein Katalog aktuell bedeutender Akteure der europäischen und internationalen Jazz-Szene. Etwa vier Konzerte richtet der Jazzklub jedes Jahr im Glasfoyer und gelegentlich auf der Großen Bühne aus. Unter Jazzkennern sind diese hochatmosphärischen Veranstaltungen längst kein Geheimtipp mehr. Zum zehnjährigen Jubiläum wurde 2015 der Krefelder Jazzherbst ins Leben gerufen, der auch in dieser Spielzeit mit drei Konzerten im Glasfoyer gefeiert wird. Die Reihe Jazz im Foyer bietet anspruchsvollen, zeitgenössischen Jazz für ein aufgeschlossenes und musikbegeistertes Publikum.