Vorheriges
Nächstes
Kopfkino: Szenen einer Ehe

Kopfkino: Szenen einer Ehe

Ingmar Bergmans Theaterstück als Live-Hörspiel. Deutsch von Renate Bleibtreu. Nach einer Fassung von Thomas Jonigk
Künstlerische Leitung Matthias Gehrt, Marianne Esther Keil, Johan Bruno Winzen

Ingmar Bergman inszenierte sein Ehe-Drama zunächst 1973 als Film, in der Landschaft der Gesichter seiner Protagonisten. Ein paar Jahre später inszenierte er seine „Szenen“ auch auf dem Theater. Auf hochemotionale Weise erzählt das Stück die Geschichte der allmählichen Zerrüttung und schlussendlichen Wiederannäherung eines Paares. „Manchmal hat man das Gefühl, Mann und Frau telefonieren mit kaputten Telefonen“, lässt Bergman einmal sagen. Er selbst versteht es wie kaum ein zweiter, die Geschichte der Liebe und ihres Zerfalls mit all ihrem dramatischen Auf und Ab in Sprache und in Szene zu setzen.

Ein Ehe(hör)spiel voller Überraschungen.

Besetzung

In einzelnen Vorstellung kann die Besetzung varieren

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!