Krefelder Jazzherbst #3

Krefelder Jazzherbst #3

Jaimie Branch - Fly or Die

Krefelder Jazzherbst #3
Montag, 18.11.2019 im Glasfoyer, Theater Krefeld
Konzert 20 h, Einlass 19 h

Eintritt 18 €, erm. 12 €, JKK-Mitglied 9 €

Jaimie Branch – Fly or Die
Jaimie Branch – trumpet
Chad Taylor – drums, mbira
Jason Ajemian – bass
Lester St. Louis – cello

Die New Yorker Trompeterin Jaimie Branch präsentierte sich bereits auf ihrem Debütalbum „Fly or Die“, dass sie im letzten Jahr auf ihrer ersten Europa-Tournee vorstellte, eben nicht als Debütantin, sondern als eine gereifte Musikerinnenpersönlichkeit. Das britische Avantgarde-Magazin The Wire zählt das Album zu den besten Jazzplatten des Jahres 2017.
Schon im in ihrem früheren Chicagoer Jazzumfeld war sie eine gefragte Kollaborationspartnerin – unter anderem für Szenegrößen wie Ken Vandermark oder Matana Roberts.

Ihr krasser Stilmix aus geräuschigen, freien Improvisationen, Indie-Rock, Free Jazz, choralartiger Brass-Musik und Hip Hop Beats ist so frappierend, wie er glaubhaft klingt. „Ich war nie besonders gut darin, das zu machen, was mir aufgetragen wurde“, sagt sie, „Ich kann nur, was ich genau im Augenblick fühle. Und im Free Jazz, in der Improvisation und im kreativen Spiel gibt es dafür viel mehr Spielraum.“

Mit der unkonventionellen Besetzung Trompete, Cello (Lester St. Louis), Bass (Jason Ajemian) und Schlagzeug (Chad Taylor – einer der gefragtesten Drummmer der US-Szene), trumpft ihr aktuelles Quartett mit einem exquisiten, akustisch geprägten Klangbild, das die Leaderin mit subtilen Spielereien an den Reglern des Mischpults an den Klangkosmos der modernen Elektronik anschließt. Prägnanter jedoch sind die erdigen, treibenden Rhythmen, die ihre Musik prägen und die klar konturierten Melodien, die den Ausgangspunkt bilden für bisweilen eruptive Durchführungen und Fortschreibungen.