fbpx
Krefelder Jazzherbst - Alexander von Schlippenbach Trio Winterreise 2021 -

Krefelder Jazzherbst - Alexander von Schlippenbach Trio Winterreise 2021 -

Eine Kooperation mit dem Jazzklub Krefeld e.V.

ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH – grand piano
RUDI MAHALL – clarinet, bass clarinet
DAG MAGNUS NARVESEN – drums

Seit Jahrzehnten geht das Alexander von Schlippenbach Trio – das dienstälteste frei improvisierende Jazz-Trio auf unserem Planeten – jedes Jahr auf eine „Winterreise“. Für die „Winterreise“ 2021 hat Alexander von Schlippenbach das Trio neu zusammengestellt:

Der Pianist Alexander von Schlippenbach ist einer der führenden Bandleader Europas im Bereich der frei improvisierenden Musik. Er mischt freie und zeitgenössische klassische Elemente. Schlippenbach gründete 1966 das Globe Unity Orchestra. Nach 1967 leitete Schlippenbach u.a. das Trio mit Evan Parker und Paul Lovens. In den späten 80er Jahren gründete er das Berlin Contemporary Jazz Orchestra, in dem eine Reihe von europäischen Avantgarde-Jazzmusikern wie Evan Parker, Paul Lovens, KennyWheeler, Misha Mengelberg und Aki Takase vertreten waren. 1999 beginnen die Aufnahmen von Thelonious Monks Gesamtwerken mit Rudi Mahall und seiner Gruppe „Die Enttäuschung“.

Rudi Mahall ist seit 90ern einer der meist gefragtesten Bassklarinettenspieler in Deutschland und Europa. 2011 gewann er den SWR Jazzpreis. Sein Quartett „Die Enttäuschung wurde von „Downbeat“ als „Die beste Jazzcombo von heute“ gelobt.
Mit dem exzellenten norwegischen Drummer Dag Magnus Narvesen spielt Schlippenbach seit mehreren Jahren im Duo.

Das musikalische Programm des Trios besteht aus eigenen Kompositionen und Improvisationen, sowie Interpretationen und Bearbeitungen einiger Stücke von Herbie Nichols, Thelonious Monk und Eric Dolphy.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!