fbpx
Niederrheinische Stimmen

Niederrheinische Stimmen


Lesung aus Werken von Hanns Dieter Hüsch
(13. März)
Der 1925 in Moers geborene Schriftsteller und Kabarettist Hanns Dieter Hüsch war der literarisch subtilste unter den Kabarettisten der bundesrepublikanischen Szene. Als Hüsch 2005 starb, hinterließ er ein umfangreiches Werk, zum Entdecken und Wiederentdecken. Aus den humorvollen Dichtungen des Niederrheiners lesen die Schauspieler*innen Katharina Kurschat, David Kösters und Bruno Winzen eine kleine Auswahl.

Autorenlesung Christoph Peters: „Dorfroman“
(18. März)
In Kooperation mit dem Krefelder Anderen Buchladen stellt der in Kalkar aufgewachsene Schriftsteller Christoph Peters sein neues Buch „Dorfroman“ vor.
Bei einem Besuch in seinem Elternhaus schaut der Protagonist in verschiedenen Zeitebenen auf sein Leben zurück: Der neugierige Junge, dessen konservatives Umfeld  den geplanten Bau eines AKWs in direkter Nachbarschaft bejubelt, trifft auf die linke Gegenkultur. In dieser fühlt er sich in seinem politischen Denken bestätigt und findet seine erste Liebe, die sechs Jahre ältere Anti-Atomkraft-Aktivistin Juliane. Der Roman zeigt mit unvoreingenommenem Blick die irrwitzige Entwicklung eines Dorfes, das den industriellen Aufschwung feiert und letztendlich Standort eines Freizeitparks auf dem Gelände des geplanten Atomkraftwerkes in Kalkar wurde.

Ort: Fabrik Heeder, Studiobühne 1

Besetzung

In einzelnen Vorstellung kann die Besetzung varieren

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!