The Plague – Die Seuche (Arbeitstitel)

The Plague – Die Seuche (Arbeitstitel)

Opernpasticcio von Kobie van Rensburg mit Musik von Henry Purcell, John Dowland, John Blow u.a. Uraufführung
Musikalische Leitung Yorgos Ziavras, Inszenierung, Konzeption, Ausstattung und Video Kobie van Rensburg, Dramaturgie Ulrike Aistleitner

Pest, Cholera, die spanische Grippe, Ebola – in der Geschichte gab es immer wieder große Seuchen, die Menschen in Extremsituationen gebracht haben. Der englische Dichter Daniel Defoe schrieb mit seinem Roman Robinson Crusoe Weltliteratur, aber er ist auch der Autor der Chronik Die Pest zu London. In diesem Journal of the Plague Year (1722) beschreibt er den Verlauf einer Pestepidemie, die London fünfzig Jahre früher heimsuchte. Seine Schilderungen muten angesichts der momentanen Corona-Krise geradezu aktuell an und rücken menschliche Isolation, Depression und den Tod ins Blickfeld.
Kobie van Rensburg hat aus dem Repertoire englischer Barockmusik Kompositionen von Henry Purcell, John Dowland und John Blow ausgewählt, die menschliche Emotionen in Extremerfahrungen widerspiegeln. Als Handlungssetting für sein Pasticcio nimmt er ebenfalls ein literarisches Vorbild, nämlich Geoffrey Chaucers Canterbury Tales: eine Gruppe von Menschen isoliert sich während einer Epidemie und tauscht Erfahrungen und Geschichten miteinander aus.

Mitglieder des Musiktheaterensembles und des Opernstudio Niederrhein
Niederrheinische Sinfoniker

PREMIERE
Theater Krefeld am 21. Februar 2021

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!