Vivaldi und Wacholder

Vivaldi und Wacholder

Kammerkonzerte in der Mönchengladbacher Altstadt - 2. Sonderkonzert 19/20

5 Restaurants, 5 Kammerensembles, 5 Gins: Das waren im September 2018 die Zutaten des ersten musikalischen Kneipenbummels der Niederrheinischen Sinfoniker in der Mönchengladbacher Altstadt. Unter dem Motto „Vivaldi und Wacholder“ war drei Mal zur vollen Stunde für jeden musikalischen Geschmack etwas dabei: von Beethoven bis Puccini, von Tango bis Ragtime, von Oper bis Heavy Metall. Da fiel die Wahl schwer, welche drei Restaurants samt Ensemble man besuchen möchte. Dank der Unterstützung von Edeka Endt konnte in jedem Lokal zudem eine Ginspezialität verkostet werden.

„Endlich gibt es auch für uns wieder einen Grund, abends in die Altstadt zu gehen!“ und „Das müsst Ihr unbedingt wiederholen“, war die einhellige Meinung der zahlreichen Besucher, die immer wieder zu kompletten Überfüllung der fünf besonderen Konzertorte führten. Diesem Wunsch kommen die Niederrheinischen Sinfoniker gerne nach: Am 21. September 2019 heißt es ab 20 Uhr „Vivaldi und Wacholder“ Vol. 2! Bis auf das mittlerweile geschlossene Graefen + König sind alle Restaurants der Erstauflage wieder mit von der Partie. Trotzdem gibt es 2019 sogar sechs verschiedene Konzertlocations, zwischen denen die Besucher wählen können, denn als Orte neu kommen das Marco Polo und die Kulturküche hinzu. In letzterer kann ein alkoholfreies Wacholdergetränk verköstigt werden. Auch alle fünf Ensembles aus dem ersten Jahr sind wieder zu hören, und dazu als Ensemble Nr. 6 das Vitusquartett.

Für alle, die nun schon an die Feinplanung des Abends gehen wollen, hier die Auflistung der Locations und Musikensembles: Im Frenzen (Waldhausener Straße 89) spielt das Holzbläserquintett NR 5, im St. Vith (Alter Markt 6) ist ein Blechbläserquintett zu hören, in der Trattoria Maccheroni (Sandradstraße 1) treten die vier Streicher des Vitusquartetts auf, in der Kulturküche (Waldhausener Straße 64) ein Streichquartett mit Querflöte, im Köntges (Waldhausener Straße 16) ein Duo Harfe und Flöte und im Marco Polo (Marktstieg 7) ein Streichtrio aus Geige, Bratsche und Violoncello.

Erneut ist der Eintritt zu diesem „musikalischen Kneipenbummel“ frei!

Die Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung von Edeka Endt durchgeführt.