Extras

Nederlands Dans Theater 2 – Now here, Now always

Tanz & Ballett im De Maaspoort Theater & Events Venlo

16. November 2022

Das Triptychon „Now here, Now always“, das vom Ballettorchester live begleitet wird, verlangt von den Tänzern ein Höchstmaß an Virtuosität und Ausdruck. Der Opener „The Big Crying“ (2021) ist vielleicht das persönlichste Werk von Marco Goecke. Der deutsche Choreograf begann die Arbeit an dem Ballett im Herbst 2020, kurz nach dem Tod seines Vaters. Die Bewegungssprache ist kantig, pulsierend und explosiv und wird von Tori Amos vertont: Unruhige Armbewegungen fangen das unergründliche Gefühl der Trauer ein. In vielen Arbeiten von Andrew Skeels steht die fließende Partner- und Gruppenarbeit im Mittelpunkt, die der kanadische Choreograf mit meisterhafter Präzision entwickelt. Die Strukturen in seinen Choreografien werden oft durch Bruchstellen oder Kollisionen gebildet. Mit „Cacti“ (2010) fordert der schwedische Choreograf Alexander Ekman das Publikum auf amüsante Weise auf, den modernen Tanz als höhere Kunstform zu betrachten.

Sechzehn Tänzerinnen und Tänzer stehen auf riesigen Kacheln gefangen, rennen, fallen, drehen sich und versuchen, ihren unsichtbaren Gefängnissen zu entkommen, zu Musik von Haydn, Beethoven und Schubert.

Kooperation mit dem De Maaspoort Theater & Events Venlo. Zur Vorstellung am 16. November 2022 um 20:15 Uhr bieten wir eine gemeinsame Busreise nach Venlo an. Weitere Informationen folgen hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Freunde und Förderer

Theaterfreundschaften schließen Sie lieben das Theater? Sie diskutieren gern mit Gleichgesinnten? Ihnen ist es ein Anliegen, das Theater Krefeld und […]

Mehr erfahren