Molière

Ich kann sie nur therapieren, genesen das müssen sie selber machen.

Eine Tanz-Theaterproduktion des Jugendclubs Mönchengladbach

Ein beklemmendes und hartes Urteil im Ohr von Moliéres berühmtem Hypochonder Argan, der befürchtet, sehr schnell sterben zu müssen, wenn er nicht permanent von Ärzten überwacht und kontrolliert wird.
Vehement stellt er die Medizin und das Tun der Ärzte, die vom gemeinen Volk vergöttert werden, in Frage, aber ebenso misstrauisch ist er gegenüber seinem Bruder Béralde. Argans Kritik ist unerbittlich, von der Medizin hält er schlichtweg gar nichts und seinen Bruder stempelt er als nutzloses Wesen ab. Argans alles beherrschende Angst bringt ihn sogar soweit, mit dem Tod zu spielen, indem er sich zweimal totstellt – aber seine Angst vor dem Tod verschwindet nicht. Im Gegenteil: Dadurch wird er noch anfälliger für eine Vielzahl an eingebildeten Krankheiten.


Obwohl der französische Dramatiker Molière das Stück vor 330 Jahren schrieb, hat es einen ungeheuer starken Bezug zu unserer heutigen Zeit. Zum einen durch den gegenwärtigen Diskurs der Medizin: Wie schnell gerät man als „Gesundheitssünder“ in Verruf, wenn man sich nicht, wie es Kritiker der Schulmedizin überspitzt formulieren, dem „Terror der Prävention“ unterwirft und eine „Überdiagnostizierung“ in Kauf nimmt? Zum anderen wird Gesundheit beinahe wie eine neue Religion gehandelt. Eine neue Form der Hypochondrie ist entstanden, ein übertriebenes „Sich-selbst-Beobachten“, bei dem der kleinste Schmerz nicht mehr ausgehalten werden kann und behandelt werden muss…

Diesen Phänomenen nachzuspüren, dazu laden die Commedia dell’arte-Figuren Molières förmlich ein, und der Jugendclub Mönchengladbach wird sich mit seiner Komödie auf spielerische und tänzerische Weise befassen.


Proben immer samstags und nach Absprache in den Ferien im Theater Mönchengladbach.

Silvia Behnke // Inszenierung
Udo Hesse // Ausstattung
N.N. // Musik

Ansprechpartner*innen

Jugendclub

Zum Neujahrs-Auftakt laden unsere Theaterpädagoginnen Silvia Behnke und Maren Gambusch alle theaterbegeisterten Jugendlichen herzlich ein! Bei einem gemeinsamen Workshop könnt […]

Mehr erfahren