Christine Hofer

Biografie

Christine Hofer wurde in Berlin geboren und ließ sich dort Mitte der neunziger Jahre zur Schauspielerin ausbilden. Sie arbeitete in Freien Gruppen sowie von 1998 bis 2001 am Staatstheater Braunschweig, bevor sie im Jahr 2001 ein Regiestudium an der Berliner Ernst-Busch-Schule begann, u.a. bei Peter Zadek, Christian von Treskow, Thomas Ostermeier und Peter Kleinert. Noch während des Studiums erhielt ihre Inszenierung von Euripides′ „Iphigenie in Aulis“ den Kulturpreis der Stadt Bensheim und wurde zum Regiewettbewerb der Körber-Stiftung in Hamburg sowie zu den Ruhr-Festspielen Recklinghausen eingeladen. Seit 2006 arbeitet Christine Hofer freiberuflich als Regisseurin. Sie inszenierte unter anderem am Berliner Maxim Gorki Theater und am Deutschen Theater Berlin, am Theater Magdeburg, am Theater Chemnitz, am Rheinischen Landestheater Neuss, am Schleswig-Holsteinischen Landestheater und am Volkstheater Rostock. Christine Hofer lebt mit ihrer Familie in Berlin.