Musiktheater

Spielzeit 2023/2024

Eugen Onegin

Lyrische Szenen in drei Akten (sieben Bildern) // Musik von Peter Tschaikowsky // Libretto von Peter Tschaikowsky und Konstantin S. Schilowski nach dem Versroman von Alexander Puschkin

29. Juni 2024 – 14. Februar 2025

Mehr

Ball im Savoy

Operette in drei Akten // Musik von Paul Abraham // Text von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda

1. Oktober 2024 – 11. Januar 2025

Mehr

Die Reise nach Reims

Il viaggio a Reims // Erstaufführung am Theater KR MG // Dramma giocoso in einem Akt // Musik von Gioachino Rossini // Libretto von Luigi Balocchi

23. Oktober 2024 – 12. Februar 2025

Mehr

Liebe, Mord und Adelspflichten

A Gentleman's Guide To Love And Murder // Musical Comedy in zwei Akten // Buch und Gesangstexte von Robert L. Freedman // Musik und Gesangstexte von Steven Lutvak // Nach dem Roman Israel Rank von Roy Horniman // Deutsche Fassung von Daniel Große Boymann

24. September 2022 – 19. Mai 2024

Mehr

Madama Butterfly

Japanische Tragödie in drei Akten // Musik von Giacomo Puccini // Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa

8. April 2023 – 24. Februar 2024

Mehr

Margarethe (Faust)

Oper in vier Akten // Musik von Charles Gounod // Libretto nach Johann Wolfgang von Goethe von Jules Barbier und Michel Carré

19. Februar 2025 – 25. Mai 2025

Mehr

Aida – der fünfte Akt

Kammeroper in 7 Szenen // Musik von Stefan Heucke // Libretto von Ralph Köhnen // Uraufführung

3. September 2023 – 16. April 2024

Mehr

Die Perlenfischer

Konzertante Aufführung // Musik von Georges Bizet // Dichtung von Eugène Cormon und Michel Carré

Mehr

Nächste Termine

Liebes Publikum,

für die kulturelle Identität einer Stadt hat ein lebendiges Theater nachweislich eine prägende Wirkung. Theater als Ort der künstlerischen Auseinandersetzung mit ewig gültigen wie aktuellen Themen, aber auch Theater als sozialer Treffpunkt einer Stadtgesellschaft. Theater als Ort, der Menschen berühren, unterhalten, sensibilisieren und nachdenklich machen kann oder zuweilen auch bewusst provoziert. Denn wo sonst in unserer zunehmend technisierten Welt haben wir noch den Freiraum, gemeinsam Utopien zu erleben, uns Gedankenspielen hinzugeben und dabei auch unsere Gesellschaft, unser Miteinander und unsere Zukunft auf intellektuellem Niveau und auf sinnliche Weise zu reflektieren?

Wenn wir in dieser Spielzeit das 75jährige Jubiläum der Theaterfusion von Krefeld und Mönchengladbach feiern, so ist hier nicht nur der ökonomische Zweckverband hervorzuheben, sondern auch der Erfolg, dass sich über diese lange Zeit zwei Städte mit diesem Theater als ihrem Gemeinschaftstheater identifizieren.

Und wie gestaltet man inhaltlich eine Jubiläumsspielzeit im Musiktheater? Sollte da zwangsläufig eine „Repräsentationsoper“ wie Die Meistersinger von Nürnberg oder Fidelio auf dem Programm stehen? Wir haben uns dagegen entschieden und möchten mit der Produktion von Mieczysław Weinbergs Die Passagierin bewusst eine Oper in den Fokus stellen, die Stellung bezieht in unserer gegenwärtigen gesellschaftlichen Verfassung, in der Antisemitismus und Geschichtsvergessenheit auf beunruhigende Weise wieder zunehmen.

Mit einer szenischen Umsetzung von Felix Mendelssohn Bartholdys alttestamentarischen Oratorium Elias geht es uns inhaltlich um eine Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen wie Machtmissbrauch, Umweltzerstörung und Fremdenfeindlichkeit, aber auch um eine neue performative Form, indem wir hier die aktive Mitwirkung verschiedener lokaler Chöre planen.

Unser Musiktheaterspielplan wird auch durch unser Ensemble bestimmt. Und welche Leistungsfähigkeit wir hier aufbieten können, davon können Sie sich in der kommenden Spielzeit nicht nur bei Rossinis komischer Oper Die Reise nach Reims (mit 20 Solorollen!) überzeugen, sondern auch in La traviata, Margarethe, Die Zauberflöte oder im Unterhaltungsgenre in Aufführungen von Ball im Savoy, Bargeflüster oder dem Broadway-Musical Sweeney Todd.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst
Andreas Wendholz
Operndirektor

Entdecken Sie die Saison 2024/25!

Leitung

André Parfenov

Repetitor, Solopianist für alle Sparten, Konzertwesen und Komponist

Victoria Bröcker

Mitarbeiterin Operndirektion und Projektkoordination ‘Das Junge Theater’

Lisa Granzow

Marketing-Referentin (Musiktheater und ‘Das Junge Theater’)

Dramaturgie

Opernstudio Niederrhein

Gastsolisten

Extra-Chor