Vera Maria Schmidt

Biografie

Die gebürtige Tübingerin lernte nach ihrem Abitur zunächst verschiedene Stuttgarter Bühnen als Regieassistentin kennen und blieb dann für ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst noch in der schwäbischen Landeshauptstadt von 2013-2017. In dieser Zeit stand sie für Produktionen des Staatstheaters und Wilhelma Theaters Stuttgart, sowie der WLB Esslingen auf der Bühne. Noch vor ihrem Erstengagement spielt sie im Sommer 2017 bei den Burgfestspielen Bad Vilbel u.a. „Das Tagebuch der Anne Frank“ als Monodrama, inszeniert von Ulrich Cyran.

Sie ist in verschiedenen Filmproduktionen, sowie in einigen Kurzfilmen der Filmakademie Ludwigsburg zu sehen und als Sprecherin tätig.

Seit der Spielzeit 2017/ 2018 ist Vera Maria Schmidt festes Ensemblemitglied am Theater Krefeld und Mönchengladbach und u.a. zu sehen in der Deutschsprachigen Erstaufführung von „Deine Liebe ist Feuer“ von Mudar Alhaggi im Rahmen der Reihe „Außereuropäisches Theater“.