Carolina Eyck

Konzerte

Aktuelle Produktionen

Biografie

Die deutsch-sorbische Musikerin und Komponistin Carolina Eyck zählt zu den weltweit führenden Interpreten auf dem Theremin. 2015 erhielt sie den ECHO Klassik in der Kategorie „Konzerteinspielung des Jahres“. Mit 16 Jahren entwickelte Eyck ihre eigene präzise 8-Fingerposition-Spieltechnik und veröffentlichte das erste umfangreiche Lehrbuch „Die Kunst des Thereminspiels“. Ihre Technik wird inzwischen von Thereministen auf der ganzen Welt angewendet und hat die Spielweise des Instruments revolutioniert.

Sie gab Konzerte in über 30 Ländern und spielte als Solistin u. a. mit dem RundfunkSinfonieorchester Berlin, dem BBC Philharmonic Orchestra und den Brüsseler Philharmonikern. Für Eyck schrieben die Komponisten Kalevi Aho, Andrew Norman, Dalit Warshaw und Régis Campo Thereminkonzerte. Sie spielte außerdem die Uraufführungen von Fazil Says Symphonien „Universe“ und „Mesopotamia“. Mit dem Pianisten und Komponisten Christopher Tarnow bildet Eyck seit 2013 ein festes Duo. Dabei entstanden neue Werke und zwei Alben. 2016 veröffentlichte sie mit dem American Contemporary Music Ensemble eine LP mit ihrer eigenen Komposition „Fantasias for Theremin and String Quartet“.

Seit 2016 konzertiert Carolina Eyck mit ihrem innovativen Solo-Programm „Theremin & Voice“. Kunstvoll übereinandergeschichtete Loops und Chöre, live auf der Bühne entwickelt, fliegen mit Hilfe eines Surround-Soundsystems synchron zu ihrer tänzerischen Performance durch den Raum. Angesiedelt zwischen Minimal Music und Progressiv Electronic lassen Eycks melodische, teils festgeschriebene Kompositionen viel Raum für ihre virtuosen Improvisationen. Eycks Transkription von Ennio Morricones „The Ecstasy of Gold“ wurde mehr als 15 Millionen Mal online angesehen. Gemeinsame Auftritte und Aufnahmen mit zeitgenössischen Künstlern aus verschiedenen Genres, wie Rocklegende Steve Vai, Singer-Songwriter Gotye, DJ Jeff Mills, Gitarrist Jim Moginie und Sänger Theo Bleckmann, inspirieren Eycks Spiel.

Eyck gibt weltweit Workshops und Theremin-Unterricht. Sie ist künstlerische Leiterin der Theremin-Akademien in Colmar, Leipzig und Berlin. Eine Dokumentation über ihr Schaffen, „Carolina and the Waves“, ist derzeit in Produktion.