fbpx

Biografie

Heinz Hox studierte Musik in Duisburg, Dortmund, Jazz in Hilversum und Dirigieren in Maastricht. Als Musical Director, Pianist oder Keyboarder war und ist er für verschiedene Produktionen und Theater tätig: „Starlight Express“, „Broadway Düsseldorf“ (Eröffnung des Capitol-Theater), „Josef“ (Essen), „Just one world“, „Der kleine Horrorladen“ (Düsseldorf), Theater Krefeld und Mönchengladbach, Rheinisches Landestheater Neuss, Schauspiel Wuppertal, Bad Hersfelder Festspiele, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Oper Bonn u.a. Er arbeitete mit verschiedensten Künstlern wie Caterina Valente und Udo Jürgens, Bobby McFerrin und vielen anderen. Tourneen und Konzerte führten ihn bis Moskau, Kapstadt, Hawaii. Als Pianist und Keyboarder ist er gerne gesehener Gast bei vielen Bands und Orchestern. Heinz Hox ist außerdem einer der vielseitigsten deutschen Akkordeonisten. Heinz Hox ist Mitglied des Tango-Quintetts „Tango del Sur“, das sich u.a. dem Komponisten Astor Piazzolla verschrieben hat. In seinem Tonstudio in Tönisvorst ist Heinz Hox auch als Produzent tätig.