Marijana Mladenov

Musiktheater

Biografie

Nach einem Bachelorstudium im Fach Gesang an der Universität Niš (Serbien) in der Klasse von Violeta Radaković absolvierte Marijana Mladenov ihr Masterstudium an der Folkwang-Universität der Künste in der Klasse von Rachel Robins, welches sie 2016 abschloss. In Hochschulproduktionen der Folkwang-Universität sang Marijana Mladenov die Erste Bettelschwester in Puccinis „Suor Angelica“, Miss Jessel in „The Turn of the Screw“ und Medea in Charpentiers „Médée“. Als Solistin trat sie wiederholt mit dem Symphonieorchester von Niš auf und wirkte bei Konzerten mit den Thüringer Symphonikern mit. In der Spielzeit 2017/2018 war sie als 2. Chorsopran am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen engagiert, wo sie u. a. in „Mathis der Maler“, „Dialogues des Carmélites“, „Moskau, Tscherjomuschki“ und „Nabucco“ mitwirkte. Für die folgende Spielzeit wechselte sie als Vertretung im 1. Chorsopran ans Theater Magdeburg und sang dort u. a. in „Gräfin Mariza“, Samuel Barbers „Vanessa“, Giuseppe Verdis „Otello“, „Xerxes“ von Georg Friedrich Händel, „La Bohème“ von Giacomo Puccini sowie in den Musicals „Anatevka“ und „Chicago“. In der Spielzeit 2019/20 war sie als Gast in Magdeburg zu erleben und verkörperte eine der Schülerinnen von Maria Callas in Terrence McNally‘s „Meisterklasse“. Seit Februar 2020 singt sie im 1. Alt im Opernchor am Theater Krefeld Mönchengladbach.