fbpx

Rüdiger Pape

Kinder & Jugend

Biografie

geboren 1960 in Salzgitter, macht 1979 Abitur. Noch im selben Jahr beginnt er das Studium der
Angewandten Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim. Nach dem Diplom leistet er
Zivildienst am Goethe-Institut Freiburg. Es folgen eine Weltreise und anschließende
Regieassistenzen in Heidelberg, Konstanz und Hannover. Von 1993-1996 leitet er das Carl-Mariavon
Weber Theater in Bernburg an der Saale. Von 1996-1998 ist Rüdiger Pape Hausregisseur
und Programmdirektor der Freilichtspielstätte „Thalia Wiese“ am Thalia Theater Halle. Seit 1998
arbeitet Pape als freischaffender Regisseur. Er inszeniert für Kinder, Jugendliche und
Erwachsene im gesamten deutschsprachigen Raum unter anderem am Schauspiel Frankfurt, am
Thalia Theater Hamburg, am Schauspielhaus Düsseldorf, am Staatstheater Braunschweig, am
Staatstheater Saarbrücken am Nationaltheater Mannheim und am Burgtheater Wien. In Köln
inszeniert er seit 2000 regelmässig am Comedia Theater und war sieben Jahre im Regieteam am
Theater im Bauturm. Darüber hinaus produziert er unter dem Label ensemble 7 in Köln politisch
relevante Stücke
Auszeichnungen: Seine Inszenierung der „Nibelungen“ an der Comedia in Köln wird 2006 mit
dem Theaterpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet und für den Deutschen
Theaterpreis DER FAUST 2006 in der Kategorie Beste Regie im Kinder- und Jugendtheater
nominiert. Weiter Nominierungen für den FAUST folgen mit WOLKE 9 – Theater im Bauturm,
Köln 2012 – und MOMO -Düsseldorfer Schauspielhaus 2014. NRW Theaterpreis für DIE
NIBELUNGEN 2006, FRAU MEIER DIE AMSEL 2010 und DIE BREMER
STADTMUSIKANTEN 2014. Kölner Theaterpreis 2014 für WIR ALLE FÜR IMMER
ZUSAMMEN – Comedia, Köln. 2015 für VERBRENNUNGEN – Theater im Bauturm, Köln.
Rüdiger Pape lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Köln.
Weitere Informationen