Kinder & Jugend

Der Eingebildete Kranke

Komödie nach Molière // Tanz-Theaterproduktion des Jugendclubs Mönchengladbach

18. Juni 2022 – 25. Juni 2022

Dauer ca.75 Minuten

In einer Übersetzung von Johanna und Martin Walser

Ich kann sie nur therapieren, genesen – das müssen sie selber machen.

Argan, weder eingebildet, noch wirklich krank, leidet. Kein Körperteil und Organ, welches nicht durch eine Fehlfunktion bedroht ist. Er ist ein guter Kunde für die Ärzte und Apotheker, die er immer wieder zu Rate zieht. Das Gesundheitswesen hat ihn fest im Griff, denn er denkt je mehr Medizin, umso mehr Gesundheit. Keine unübliche Denkweise, weder damals noch heute.

Daraus folgernd plant Argan seine Tochter mit einem Arzt zu vermählen. Doch leichter gesagt, als getan! Die pfiffige Hausangestellte Toinette kommt Angélique, die einen anderen liebt, zur Hilfe und vereitelt Argans Plan. Der muss, um die Wirklichkeit zu erkennen, die Krankheit bis zum Äußersten treiben und sich totstellen.

Molières Fähigkeit, die menschlichen Schwächen in satirischer Manier zeitlos zu skizzieren, macht dieses Stück zu einem heute noch aktuellen Vergnügen mit hohem Unterhaltungswert.

„Der eingebildete Kranke“ ist Molières letztes Stück, er selbst spielte die Rolle des Argan. Bei der vierten Vorstellung erlitt er einen Blutsturz und starb einige Stunden später.

Mit: Nina Brüls, Leonie Brüls, Kyra Berger, Marielle Netzsch, Lisa Noathnick, Liliane Kalwele, Katja Weber; Alexandra Westphal; Moritz Debock, Serhan Demiri, Max Stein

Inszenierung: Silvia Behnke

Ausstattung: Udo Hesse

Musik: Jean-Philippe Rameau, Marc-Antoine Charpentier u. a.

Dramaturgie: Esther Wissen

Premiere | Samstag 18.Juni 2022 um 20 Uhr | Theater Mönchengladbach Studiobühne