Extras

Klaus Pohl liest aus Sein oder Nichtsein

Theater extra | Autor zu Gast

2. Juni 2022

Ist dieses Buch ein Theaterroman? Natürlich, aber weit mehr! Ist dieses Buch ein Liebesroman? Auch das. Ist dieses Buch ein Tagebuch, eine Komödie, eine Tragödie? All das.“ (J. Meyerhoff)
Es ist und bleibt ein großes Geheimnis: Wie entsteht ein Kunstwerk? Klaus Pohl ist es mit seinem Roman Sein oder Nichtsein gelungen, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Denn er erzählt von der Entstehung eines wirklich großen Kunstwerks, der denkwürdigen Hamlet-Inszenierung des Regisseurs Peter Zadek aus dem Jahr 1999 mit der Schauspielerin Angela Winkler als Hamlet. Mit zu diesem kleinen Wunder hat sicher beigetragen, dass der Autor Klaus Pohl als Schauspieler in der Rolle des Horatio selbst Teil der Inszenierung war und so an den monatelangen Probenarbeiten in Straßburg teilgenommen hat. Klaus Pohls Roman ist ein kulturhistorisches Dokument und zugleich selbst ein poetisches Kunststück voller überraschender Wendungen und intimer Portraits.

Donnerstag, 2. Juni 2022, 19:30 Uhr
Theater Krefeld, Glasfoyer

In Kooperation mit Der Andere Buchladen