fbpx

Biografie

In den letzten 30 Jahren komponierte Christopher Benstead mehr als hundert Partituren in unterschiedlichster Stilistik für großes Orchester, Kammerensemble, Chor und elektronische Instrumente.
Er wurde mit Kompositionen für zahlreiche renommierte Ballett- und Tanzcompagnien beauftragt, so für Rambert Dance Company, English National Ballet, London Contemporary Dance Theatre, Cambridge Theatre Company, Royal Danish Ballet, Wayne Sleep′s ′Dash′, Gothenburg Ballet, Nevada Dance Theatre, Freiburger Tanztheater, Ballet du Nord, Scottish Ballet, Amici Dance Theatre, Scottish Dance Theatre, Red Ladder Theatre Company, IJAD Dance Company, BBC Radio und Fernsehen und für viele andere Tanz- und Theaterproduktionen in Großbritannien, Europa und Asien.
Er hat auch drei Musicals geschrieben, Partituren für zwei Theaterprojekte mit einem Casting für hunderte Mitwirkende, eine breite Palette an Kammermusik, war an den Fakultäten des Laban Centre London und der London School of Contemporary Dance tätig und war elf Jahre lang Musikdirektor für das Schottische Jugend-Tanzfestival.
PRINZ RAMA, ein Kinderballett mit der Besonderheit einer großen Anzahl von Schlaginstrumenten, wurde vom Gothenburg Ballet, Ballet di Verona und vom Scottish Ballet aufgeführt, bevor es 2010 in Mönchengladbach zu sehen war und in der nächsten Spielzeit das Publikum in Krefeld erfreuen wird.
CARMEN, ein zweiaktiges neues Ballett, welches für das Ballett in Györ (Ungarn) entstand, erlebte auch eine äußerst erfolgreiche Tournee mit dem Scottish Ballet und wird in dieser Spielzeit im Theater in Krefeld zu erleben sein.
Christopher Bensteads langjährige Verbundenheit mit dem Scottish Dance Theatre fand ihren Ausdruck in drei sehr erfolgreichen Produktionen für die Company mit ihrer künstlerischen Direktorin Janet Smith: HIGHLAND, FORTY MINUTES und I THOUGHT I HEARD SOMEBODY CALLING.
Die Zusammenarbeit mit der Rambert Dance Company in Einrichtungen des National Trust führte auch zu bejubelten Aufführungen mit Schulkindern in Cornwall, Yorkshire und Derbyshire.
In den letzten Jahren schuf Christopher Benstead Partituen für den Kurzfilm HOTEL INFINITY, für WEAVERS mit der slowenischen Choreografin Andreja Rauch, THE RETURN für eine freie Tanzgruppe in Kambodscha, TOAD′S GREAT WESTERN RAILWAY ADVENTURE für die Sixth Sense Theatre Company, INTIMUS IMMENSITAS für die freischaffende Choreografin Jenna Agate sowie die Musik für MONKEY, eine neue Produktion mit dem Dundee Rep. Theatre.
Die jüngsten Kompositionen umfassen die Musik zu den Dokumentarfilmen FROM THE SOIL und THE RETURN, die Musik zu einem Kinderstück THE RIME OF THE ANCIENT MARINER, ein Orchester- und Chorwerk für das großangelegte Community Dance-Projekt ACROSS A CLEAR BLUE SKY in Deutschland, sowie DUOD für die freischaffende Choreografin Cathy Seago.
Christopher Benstead hat unter dem Titel „Music for dance“ (www.musicfordance.net) eine Sammlung von CDs für Tanzlehrer eingespielt und produziert. Er gibt auch Kurse für Tänzer, Musiker und Schauspieler und ist einer der bemerkenswertesten und erfahrensten Begleiter für Tanzklassen.