Kaspar Uljas

Konzerte

Aktuelle Produktionen

Biografie

Der estnische Akkordeon- und Bandoneonspieler und Komponist Kaspar Uljas konzertierte in ganz Europa, außerdem in Russland, Argentinien und Palästina und war bei Jazz- und Weltmusikfestivals zu hören wie Popcat in Finnland, Positivus in Lettland, Euro-Arab Youth Music Expo in Zypern, Jazzycolors in Frankreich, La Locura Tango Festival in Österreich, und Festivalito Tango Primavera in der Schweiz.

Seine musikalische Ausbildung begann im Alter von acht Jahren mit Klavierunterricht, kurze Zeit später wechselte er zum Akkordeon. Von 2000 bis 2007 studierte Kaspar Uljas an der Tallinn Music School und anschließend (2007 bis 2011) Jazz-Akkordeon bei Tiit Kalluste an der Georg Ots Music School. 2008 nahm er erfolgreich am Ethno Flanders, einem Folkmusik-Camp in Belgien, teil und war 2010 für ein Auslandssemester am finnischen Kokkola Conservatory eingeschrieben. 2011 vertiefte er sein Bandoneonstudium beim Argentinier Marcelo Mercandante in Barcelona. Ab 2012 studierte er in der Jazzfakultät der Estnischen Musikakademie bei Jaak Sooäär und Raul Sööt.

Früher hauptsächlich als Akkordeonist bekannt, liegt sein Schwerpunkt inzwischen auf dem Bandoneonspiel. Dabei konzentriert er sich auf argentinische Musik und versucht, diese mit seinen bisherigen Erfahrungen im Jazz und in der Weltmusik zu verbinden.