Jae Sung An

Biografie

Der Tenor Jae Sung An wurde 1980 in Seoul/Südkorea geboren. 2000 begann er sein Gesangsstudium an der Dan-kook Universität in Seoul. 2006 kam er nach Deutschland und studierte zunächst bei Vera Borisova am Johannes-Brahms-Konservatorium in Hamburg. Ab 2009 besuchte er die Hochschule für Musik und Theater Rostock und studierte in der Klasse Prof. Waldemar Wild. Bereits mehrfach konnte er sich solistisch präsentieren. So sang er Ferrando in einer Inszenierung von Mozarts „Così fan tutte“ am Hamburger Konservatorium, die Tenorpartien in Händels „Messias“ und im „Oratorio de Noël“ von C. Saint-Saëns. Außerdem sang er neben dem Zweiten Priester in der „Zauberflöte“ Partien in „The Fairy Queen“ von Henry Purcell, in Benjamin Brittens „Albert Herring“ an der HMT Rostock und wirkte in der Operettengala „Viva Italia“ am Theater Rostock mit. Seit 2012 ist er Mitglied im Opernchor des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

Abo-Hotline
0800 / 08 01 808
Jetzt informieren!