Yoshihiko Shimo

Biografie

Yoshihiko Shimo, Solooboist der Niederrheinischen Sinfoniker, wurde in Hiroshima, Japan geboren. Er begann sein Oboenstudium 2005 an der „Tokyo University of the Arts“ bei Prof. Satoki Aoyama und Prof. Otto Winter. 2009 schloss er dort sein Studium mit Auszeichnung und dem „Ataka Preis“ für den besten Studenten der Universität ab. Von 2009 bis 2014 studierte er bei Prof. Christian Wetzel an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und beendete 2014 sein Masterstudium mit Auszeichnung. Seit Oktober 2014 studiert er auf Konzertexamen bei Prof. Kai Frömbgen an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

In Japan erhielt er 2002 bei der „19th Chugoku Youth Musik Competition“ einen Förderpreis, 2008 war er Preisträger der „25th Japan Wind and Percussion Competition“.

Als Solist trat Yoshihiko Shimo in zahlreichen Konzerten in Europa und Asien auf, u. a. mit dem Oboenkonzert von Richard Strauss mit der „Geidai Philharmonia“ und dem „Hiroshima Symphony Orchestra“.

Seit 2012 spielt er regelmäßig als Solooboist bei der Internationalen Bachakademie unter der Leitung von Helmut Rilling sowie bei der Deutschen Kammerakademie Neuss. Auch als Kammermusiker ist er sehr aktiv.

2012 gewann er mit seinem Bläseroktett den 1. Preis beim Deutschen Hochschulwettbewerb. Mit dem ARUNDOSquintett war er Preisträger der internationalen Kammermusikwettbewerbe „Antón García Abril“ 2014 und „Castilla y León“ 2015. Seit 2014 sind die Musiker des ARUNDOSquintetts Stipendiaten der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und Gewinner der Konzertreihe „Best of NRW“ und unternahmen auch Tourneen durch Spanien, Belgien und Italien.

2015 wirkte Yoshihiko Shimo bei einer Deutschlandtournee des Linos Ensemble mit.