Glasfoyer
(C) Stutte

Schauspiel

Kommen Sie rein, können Sie rausgucken: HAUS IM HAUS

StadtTheaterProjekt von subbotnik Leitung Besetzung

8. Juni 2024 – 6. Juli 2024

Dauer 90 Minuten ohne Pause

Ein Rätsel, liebe Gäste: Hier sind Sie drinnen und draußen zugleich. Ich lade zum Wandeln und zum Verweilen ein. Meine Wände sind gläserner Natur. Von hier werfen Sie weite Blicke in die Stadt, vornehmlich auf Beton. Hier denken Sie gern an das, was kommt, und sprechen über das, was war. Wer oder was bin ich?*

Unbeirrt gucken subbotnik – das sind Oleg Zhukov und Kornelius Heidebrecht – weiterhin mit uns in die Stadt, schmücken, singen und zelebrieren und werden nicht müde, Utopisches in Krefeld zu denken. Wohin geht ein Haus, wenn es verschwindet? Ist ein Bauzaun ein Indiz für etwas Entstehendes oder Zergehendes? Wer wandelt durchs Haus, wenn auf der Großen Bühne gespielt wird? Und kennen Sie potentielle Gefahrenzonen im Theater?

Zum Stadtjubiläum „650 Jahre Krefeld“ entwickelte subbotnik zusammen mit dem Gemeinschaftstheater ein dreiteiliges Theaterprojekt mit dem ernst gemeinten Titel „Kommen Sie rein, können Sie rausgucken“. Basierend auf Interviews ziehen subbotnik nun im dritten Teil mit den Stimmen aus der Stadt auf die Große Bühne. Kommen Sie in „Haus im Haus“ mit in unser Haus und schauen Sie gemeinsam mit uns raus! In die Stadt, hinter die Kulissen, zurück und in die Zukunft!

Bereits im Vorfeld können Sie subbotnik treffen und über die Stadt sprechen oder das Theaterkollektiv gleich mieten und zu sich nach Hause einladen: Miet/meet subbotnik!

*Das Glasfoyer des Theaters Krefeld

© Sophie Plattenteich

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Volksfeindin

Nach Henrik Ibsen // In einer Bearbeitung von Christoph Roos unter Verwendung der Fassung für die Berliner Schaubühne von Florian Borchmeyer

2. Juni 2024 – 24. Januar 2025

Mehr

Abos entdecken!

Beginnen Sie Ihre wohlverdiente Auszeit mit einem Theater-Abo. Hier finden Sie drei Gründe:  Unser Abo-Berater hilft Ihnen bei der passenden […]

Mehr erfahren