fbpx

Bridget Quinn Petzold

Musiktheater

Biografie

Bridget Quinn Petzold wurde in Scottsdale/Arizona geboren, sie hat einen Master-Abschluss in Deutscher Literatur der Universität San Francisco und arbeitet seit mehr als 25 Jahren am Theater. Sie inszenierte und choreografierte internationale Produktionen wie „West Side Story“, „Rocky Horror Picture Show“, „A Chorus Line“, „Cabaret“ und „Snowhite“. Außerdem trat sie als Performerin in zahlreichen Musicals in Deutschland und den USA auf. Bridget Quinn Petzold arbeitet zudem als Tanzlehrerin und ist langjähriges Mitglied des Künstlerteams am Tanzhaus NRW in Düsseldorf. Am Düsseldorfer Schauspielhaus zeichnet sie u. a. für die Choreografie in „Lazarus“ (Regie: Matthias Hartmann), und in den Liederabenden „Boys don’t cry and girls just want to have fun“ und „I build my time“ (Künstlerische Leitung: André Kaczmarczyk) verantwortlich. Mit Thomas Weber-Schallauer arbeitete sie bereits am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen bei der Operetten-Produktion „Frau Luna“ (2019/2020) als Choreografin zusammen.