Irakli Silagadze

Musiktheater

Aktuelle Produktionen

Biografie

Der Tenor Irakli Silagadze wurde 1986 in Georgien geboren. Von 2003 bis 2008 studierte er Gesang an der V. Sarajishvili Musikschule in Tiflis, von 2009 bis 2013 am V. Sarajishvili Konservatorium in Tiflis in der Klasse von Professor Nodar Andguladze. Von 2009 bis 2013 arbeitete er am Opernhaus Zacharia Paliashvili in Tiflis. Solistische Partien: Alfredo in „La traviata“, Lensky in „Eugen Onegin“ oder Nemorino in „Der Liebestrank“.  Seit der Spielzeit 2021/2022 ist er festes Mitglied im Opernchor des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.